el Valle de Sensaciones

Sensaciones

In dieser Sektion stellen wir all die "Sensaciones" vor, die vom Valle de Sensaciones und den Mitwirkenden geschaffen wurden. "Sensaciones" bedeutet im Spanischen sowohl Gefühle, Sinneseindrücke als auch Sensationen. In diesem "Sinne" stellen wir hier Objekte, Bauten, Kunstwerke... aber auch Events und Erlebnisse vor, welche im Valle de Sensaciones sowie an anderen Orten, als Früchte unseres Schaffens entstanden sind.

Gemeinschafts-Mandala

Der Alltag als Spiel

Das Gemeischaftsmandala koordiniert den Alltag und das Gemeinschaftsleben in unterhaltsamer Weise und ermöglicht dabei das faire und flexible Verteilen der täglichen Aufgaben. Gleichzeitig vermittelt es ein Verständnis für die unterschiedlichen Aspekte des gemeinschaftlichen Lebens, unterstützt ein dynamisches und kreatives Miteinander und regt an Verantwortung zu übernehmen sowie die Rolle der Mitbewohner wertzuschätzen.

Voll Mond Zelebration

Ein Wochenende um den Zauber des Mondes in kreativen Kontakt mit den Elementen zu erleben

Ein Wochenende um den Zauber des Mondes in kreativen Kontakt mit den Elementen zu erleben Es kann am Freitag nachmittags angereist werden; Bei einem leckeren Abendessen lernen wir uns dann näher kennen. Am Samstag geht es dann los mit einer Land-art Aktion: Was der Fluss uns schenkt daraus bauen wir unsere Skulpturen. Die Arbeit im Flusstal in Verbindung mit der Energie des fliessendem Wassers, öffnet uns neue Kanäle der Kreativität.

Platonische Körper

Die Qualität archetypischer Raumstrukturen verstehen und erspüren

Platonische Körper sind die fünf regulären Körper, die aus regelmäßigen Vielecken bestehen und in deren Ecken immer gleich viele Flächen gleichmäßig zusammentreffen. Von Ihnen gibt es nur fünf was bereits Euklid schlüssig bewiesen hat. Platon benutzte sie zur Interpretation der Elemente. Seitdem treten sie am Ende philosophischer Erörterungen großer Geister als die Geheimnisträger des Kosmos auf. Von Platon über Kepler bis zu unseren modernen Denkern wie Heisenberg erkannte man ihre besondere Stellung in der Welt.

Spaceklangsaite

Der magische Klang der Unendlichkeit

Über den Mittelpunkt läuft eine mehr als 50 Meter lange Musiksaite. Sie ist an dem Eukalyptusbaum auf der anderen Talseite befestigt. Über einen Aluminiumstab gibt sie ihre Schwingung an den fünfeckigen Resonanzraum weiter.

Klangbaum

Klänge wohnen zwischen Wurzeln und Geäst

Erwecke die Klänge die in Nischen, in Aushöhlungen und zwischen den Wurzeln träumen. Dieser uralte Olivenbaum trieb in einem Stausee in Portugal, wo er von Achim entdeckt wurde. Viele Jahre muss er am Grunde des Sees gestanden haben, bis er aufgrund der faulenden Wurzeln an die Oberfläche aufstieg. Alle ausgewaschenen Nischen dieses magischen Holzes erzählen von seiner vielleicht jahrtausendalten Geschichte. Nun träumt ein Klang in jeder seiner Nischen und wartet darauf von Dir erweckt zu werden.

Flowforms

Wasser in schwingendem Fluss

Die spezielle Form dieser Schalen regen das durch sie fliessende Wasser zur Schwingung an. Es schwingt fortwährend in der Form einer 'Acht', als Welle die abwechselnd die beiden Flügel der Schale durchläuft. Eine Bewegung, die nicht nur den Betrachter verzaubert, sondern auch die Selbstreinigungs- und Heilungskräfte des Wassers belebt. Sie entspricht der natürlichen Bewegung des Wassers, welches sich Meander bildend in schwingender Weise bewegt.