el Valle de Sensaciones

Resonanzschaukel

In zwei, aus Eichenstangen erstellten Pyramiden, ist jeweils eine Schaukel aufgehängt. Durch eine horizontale Schnur, welche die Aufhängungen beider Schaukeln verbindet, sind deren Schaukelbewegungen miteinander gekoppelt. Dabei kommt es zu spannenden und witzigen Effekten.
Jeweils eine Person kann in Leichtigkeit schaukeln, während die andere trotz starker Anstrengung nicht in Bewegung kommt. Doch wie von Geisterhand überträgt sich die Energie der stark schaukelnden Person auf die andere. Auch ohne dass diese sich bemüht, wird sie ganz von alleine in starke Schwingung versetzt, während erstere Person langsam zum Stillstand kommt, so sehr sie auch zappelt. Und so bewegt sich die Schaukelenergie immerfort von einer zur anderen Person. Jeder Versuch sich diesem Gesetz zu widersetzen verstärkt nur noch diesen Resonanzeffekt.

Eine lustige und sogleich lehrreiche Erfahrung über Rythmen, Zyklen und Resonanz.